Studium Film und Fernsehen - Unterricht an der Kamera Studium Film und Fernsehen - Unterricht an der Kamera

Bachelor Studium Film und Fernsehen B.A.

Erzählkino, Fiktion und Dokumentarfilme

Filmemacher sind Geschichtenerzähler. Sie visualisieren die Themen, die uns als Menschen berühren. Lassen Bilder und Dialoge entstehen und bauen für den Zuschauer atmosphärisch dichte Stimmungen auf. 

Ob Drehbuchautor, Kameramann oder Cutter – immer sind Künstler am Werk. Zur Kunst gehören beim Filme machen aber ein hoher Sachverstand, technisches Know-how und Projektmanagement Kompetenzen dazu. Filmemacher sind Allrounder, die sich von der ersten Idee bis zum Verleih eigenverantwortlich und selbst organisieren. Das umfassende, praxisnahe Studium an der Hochschule Macromedia bereitet Sie bestens darauf vor, Ihren individuellen Platz in der Film- und Fernsehwelt zu finden und zu behaupten. Wir setzen bewusst auf die Stärken des klassischen Erzählkinos, die fiktionalen und dokumentarischen Sehweisen und Formen. Ob Spielfilm, Dokumentarfilm oder Kurzfilm, Werbe-, Video- oder Musikclip – der Abschluss Bachelor of Arts mit den Studienrichtungen Drehbuch, Kamera, Postproduktion, Produktion und Regie eröffnet Ihnen alle Möglichkeiten.

Die Hochschule ist nicht nur ein Ort zum Lernen. Praktische Übungen, ein intensiver Austausch mit echten Branchenprofis und hochkarätige Workshops zu besonderen Themen sind uns ebenso wichtig wie die Vermittlung theoretischer Grundlagen. Das ist es, was die Studierenden an der Hochschule Macromedia so begeistert. Die kommissarische Leitung des Studiengangs liegt bei Prof. Michael Leuthner und Prof. Sibylle Stürmer.

Das Studium Film und Fernsehen B.A. gibt es mit 5 Vertiefungen:

Studium Film und Fernsehen mit der Vertiefung Postproduktion

Postproduktion

mehr erfahren
Studium Film und Fernsehen mit der Vertiefung Produktion

Produktion

mehr erfahren
Studium Film und Fernsehen mit der Vertiefung Film Directing | EN

Film Directing | EN

mehr erfahren

Studieninhalte

Vertiefungen im Studium Film und Fernsehen B.A.

  • Kamera
  • Postproduktion
  • Produktion
  • Regie
  • Film Directing | EN

Im Studiengang Film und Fernsehen verschmelzen mehrere klassische Kunst-, Gestaltungs- und Kommunikationsformen. Sie sind Inhalt des insgesamt 7-semestrigen Studiums an der Hochschule Macromedia, das ein breites theoretisches Fachwissen mit praktischem Filmhandwerk kombiniert und stets die aktuellsten Branchenentwicklungen in den Mittelpunkt rückt.

Die ersten und einheitlichen Grundsemester geben Ihnen Gelegenheit, Ihre persönliche Rolle im Filmteam zu finden und Ihre eigene fachliche Neigung zu entwickeln. Die Profilierung erfolgt dann in den Studienrichtungen Kamera, Postproduktion, Produktion und Regie. Zahlreiche fachübergreifende Seminare und Projekte sorgen auch im Hauptstudium für einen erweiterten Blickwinkel und interdisziplinäre Erfahrungen. Fester Bestandteil des Curriculums und echtes Highlight im dritten Semester ist ein zweiwöchiger Drehworkshop. Statt im Hörsaal lernen unsere Studierenden direkt beim Filmemachen. Erfahrene Profis stehen Ihnen dabei unterstützend zur Seite – von der Planung bis zur kritischen Analyse der entstandenen Arbeit. 

Das sechste Semester führt Sie direkt in die Praxis und bietet Ihnen fast fünf Monate lang Gelegenheit, Ihr Studienwissen unmittelbar anzuwenden und zu erproben. Wo und in welchem Unternehmen, entscheiden Sie selbst.

Alle Fakten
Studiengang Film und Fernsehen B.A.

Abschluss

Bachelor of Arts

Studienform

Vollzeit (Präsenz)

Studiendauer

7 Semester (inkl. Auslands- und Praxissemester)

ECTS

210 ECTS (7 Semester)

Numerus Clausus

keiner

Studienstart

Wintersemester (Oktober)

Studienorte

München, Köln, Berlin

Studienfinanzierung

Ab 495 € monatlich, mehr Informationen hier

Unterrichtssprache

Deutsch, Englisch

Bewerbung

Hochschul- oder Fachhochschulreife, persönliches Gespräch, Einreichen der Bewerbungsunterlagen mit Arbeitsproben (Mappe, Portfolio, Showreel)

Zulassung auch ohne Abitur bei Nachweis einer besonderen künstlerischen Begabung möglich (Erfolgreich durchlaufenes Aufnahmeverfahren bestehend aus Kreativaufgaben und Allgemeinwissenstest

Jetzt online bewerben

Bewerbungsfrist

15. August

Live dabei

Bewerben Sie sich für ein Set-Praktikum bei einem der Studierendenfilme

Imagefilm Macromedia

Vorteile

  • Staatlich anerkannt studieren
  • Hochkarätige Professoren
  • Großes Industrienetzwerk
  • Integriertes Auslandssemester
  • Studieren auf Deutsch und auf Englisch
  • Hoher Praxisbezug, Arbeitsmarktzugang
  • Intensives Lernen in kleinen Gruppen
  • Persönliche Betreuung
  • Campus in Medienmetropolen
  • BAföG-Anerkennung

Projekte

Dokumentation „(Alb-)Traumberuf Ballerina“:  Macromedia-Abschlussfilm wird YouTube-Hit

Dokumentation „(Alb-)Traumberuf Ballerina“: Macromedia-Abschlussfilm wird YouTube-Hit

Laura-Jasmin Leick vom Campus Köln der Hochschule Macromedia produziert als Abschlussfilm ihres Regie-Studiums eine Dokumentation über die Ballettänzerin Alina. Alina ist extrem erfolgreich: mit 19 Jahren ist sie bereits mehrfache Ballett-Weltmeister...

Mehr erfahren
Abschlussfilm „Durch den Vorhang“:  FBW „Prädikat besonders wertvoll“

Abschlussfilm „Durch den Vorhang“: FBW „Prädikat besonders wertvoll“

In seinem Abschlussfilm „Durch den Vorhang“ erzählt Regie-Absolvent Arkadij Khaet die Geschichte des deutschen Austauschschülers Tom. Im Rahmen seiner Klassenfahrt nach Israel erlebt er, was es heißt, aufgrund von Herkunft oder Religion stigmatisiert...

Mehr erfahren
„Sei der Frosch“: Preisgekrönter, ausdrucksstarker Dokumentarfilm

„Sei der Frosch“: Preisgekrönter, ausdrucksstarker Dokumentarfilm

Sei der Frosch, der den Hals des Storches noch würgt, wenn er bereits halb verschlungen ist.Sei der Frosch, der niemals aufgibt.Sei der Frosch, auf den immer Verlass ist – trotz körperlicher Einschränkung seit Kindheitstagen. Sei der Frosch ist das ...

Mehr erfahren
Abschlussfilm „Dieter Not Unhappy“: Prominenter Cast, Filmförderung und Festivalteilnahmen

Abschlussfilm „Dieter Not Unhappy“: Prominenter Cast, Filmförderung und Festivalteilnahmen

 „Dieter Not Unhappy“ entstand als Abschlussfilm von Christian Schäfer (Regie) und Glenn Büsing (Drehbuch) im Studiengang Film und Fernsehen B.A. an der Hochschule Macromedia Köln. In der mittellangen Tragikomödie zeichnen die Macromedia-Absolve...

Mehr erfahren
Kurzfilm "Flussaufwärts": Orientierungsprojekt

Kurzfilm "Flussaufwärts": Orientierungsprojekt

Deutschland, Stunde Null. Die Bevölkerung leidet Hunger. Jeder ist auf der Suche nach Essbarem. Die Lebensmittel-Rationen reichen nicht. In diesem Szenario siedelt Macromedia-Regie-Studentin Pia Haltenberger die Handlung ihres Kurzfilms "Flussau...

Mehr erfahren
Abschlussfilm "Über uns kein Himmel": FFF Förderung und BR-Koproduktion

Abschlussfilm "Über uns kein Himmel": FFF Förderung und BR-Koproduktion

Was für ein intensiver Kontrast: Der Weite und Schönheit der Tiroler Bergwelt stellt Regie-Absolvent Fabian Widmann die beklemmende Enge eines einsamen Bergbauernhofes im Frühjahr des Jahres 1866 gegenüber. Seit Generationen leben dort einfache Bauer...

Mehr erfahren
NDR Fernsehen: Format-Ideen „Treckerfahrer dürfen das!“

NDR Fernsehen: Format-Ideen „Treckerfahrer dürfen das!“

Seit 2016 rollt die Kultserie „Treckerfahrer dürfen das!“ durchs Norddeutsche Fernsehen. Die Sendung um Sven Tietzer und seine Treckerdame „Brunhilde“ zeigt ländliches und landwirtschaftliches Leben in Norddeutschland – mal hochmodern, mal nostalgis...

Mehr erfahren

Unsere Macromedia Standorte in Medienmetropolen

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher. Gerne mit Freunden und Eltern. Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin mit der Studienberatung vereinbaren. Campusführung ist mit dabei.

  • München 089 544151-191
  • Stuttgart 0711 280738-710
  • Freiburg 0761 87070-735
  • Köln 0221 310825-80
  • Hamburg 040 3003089-410
  • Leipzig 0341 331781-131
  • Berlin 030 2021512-310
WhatsApp nutzen
1. 017615098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 

Rückruf vereinbaren