Valigeria Roncato S.P.A.: Konzeption einer Drive-to-Shop-Kampagne

Valigeria Roncato S.P.A.: Konzeption einer Drive-to-Shop-Kampagne
Reisen und Gepäck, Gepäck und Reise: beides gehört untrennbar zusammen. Das italienische Unternehmen Roncato mischt noch eine große Portion italienisches Design und Lifestyle dazu und produziert damit ebenso elegante wie strapazierfähige Taschen- und Kofferkollektionen.

Für die Optimierung des Online-Marketing in Deutschland hatte das italienische Familienunternehmen bereits während des vorhergehenden Semesters mit Studierenden der Hochschule Macromedia zusammengearbeitet. Die Erfahrungen waren sehr positiv, so dass man die Zusammenarbeit mit Studierenden gleich zweier Campus - München und Berlin - fortsetzte.

Der Pandemie geschuldet: Statt Drive-to-Store dann Drive-to-Shop

Aufgabe der Berliner Studierenden war es, ein Marketingkonzept zur Einführung von Roncato in Offline Stores oder Warenhäusern zu erarbeiten. Das Konzept sollte zunächst Drive-to-Store-Marketing mit den Zielen Bekanntheit, Verkauf, und Empfehlungsbereitschaft fokussieren. Nach dem pandemie-bedingten Lockdown im Sommersemester 2020 erweiterten die betreuenden Auftraggeber die Aufgabe auf eine Drive-to-Shop-Zielsetzung.

Dabei konnten die Studierenden ihre Schwerpunkte selbst wählen. Zu den Teilaufgaben gehörten:
  • Erstellen einer Sekundäranalyse
  • Formulieren von Hypothesen und Beantworten der daraus abgeleiteten Forschungsfragen
  • Erarbeiten einer Markenpositionierung
  • Entwickeln von Marketingempfehlungen auf Basis von Personas und Customer Journeys
Die Arbeit der Berliner Studierendenteams mündete in einen internen Pitch, an dem kundenseitig Francesca Revelant und Monica Baron sowie Prof. Dr. Brigitte Kleinselbeck und Prof. Dr. Mo Badr von der Hochschule Macromedia teilnahmen.

Campus Berlin: Pop-up-store „Little Italy“ überzeugt die Jury

Gewonnen hat das Konzept "Little Italy“ der Studierenden Dominik Liebeke, Annabelle Lehnert und Lena Sebastian, das mit einem Pop-up-store-Konzept und neuen Technologien punkten konnte. „Little Italy traf voll ins Herz unserer italienischen Marke“, so Prof. Dr. Brigitte Kleinselbeck. „Die Idee, dass jeder Mensch sein Stück Italien mit auf die Reise nimmt und dies am POS erlebbar gemacht wird, kam schlichtweg gut an.“

Gelobt wurden auch die Konzepte zur Verbesserung der Online Präsenz – insbesondere ein neu entwickeltes Bonusprogramm und eine  ‚Feel the Travel‘ Amazon Marketplace Präsenz mit begleitender Onlinekampagne.

„Ich bin sehr zufrieden mit meinen Studierenden“, so Kleinselbeck. „Sie haben den Lockdown als Herausforderung angenommen und gezeigt, wie sich auch in Zeiten von Reise- und Ausgangsbeschränkungen Kundenbeziehungen aufbauen lassen. Gut gemacht!“

++++++

Die Studierenden am Campus München hatten folgende Aufgabenstellungen zu bewältigen – und das mit großem Erfolg:

Die strategische Neupositionierung auf dem deutschen Markt mit den Hauptzielsetzungen
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Steigerung des Absatzes und
  • Festigung der Zuverlässigkeit und Beständigkeit als wichtiger Akteur auf dem Reisegepäckmarkt, speziell im Bezug auf die Herausforderungen durch COVID-19.
Schwerpunkte der Projektarbeit waren:
  • Identifizierung des Zielpublikums
  • Analyse der Umfrage- und Forschungsergebnisse der Berliner Studierenden und der damit verbundenen Personas / Zielgruppen
  • Festlegung der Kommunikationsziele
  • Entwicklung des Kampagnenkonzepts
  • Ausarbeitung der richtigen Kommunikationskanäle/Instrumente und des Medienplans
Am Campus München präsentierten 9 Teams mit insgesamt 45 Studierenden ihre finalen Projekte. Seitens des Kunden waren Francesca Revelant (Head of Marketing) und Monica Baron (Head of International Sales) sowie Prof. Dr. Mo Badr, Nathalia Valencia und Theo Grassl als Projektverantwortliche von der Hochschule Macromedia die Jury.

Gewonnen haben Alle.

Aufgrund der Vielfalt der präsentierten Konzepte, die alle ihren eigenen Charme und unterschiedlichste Ausrichtungen hatten, hat sich die Jury dazu entschieden, nicht den einen Sieger zu küren.

Nichts desto trotz gab es ein Konzept, von dem vor allem Francesca Revelant und Monica Baron begeistert waren: eine Creative Design Week, ausgearbeitet von den Studierenden Oliver Porwol, Daria Marsic, Angelina Jäger, Teresa-Elena Stanglmayr und Lena Bertelshofer.

Mitglieder des Designteams von Roncato und / oder kreative Köpfe werden eine Woche in ausgewählten Stores von Einzelhändlern vertreten sein Während der Design Week wird es verschiedene Workshops geben, die von Markenbotschaftern (um auch online Markenbekanntheit zu erlangen), treuen Kunden oder Schaufensterbummlern begleitet werden.

Kunden können dann zusammen mit den Designern vor Ort ihren eigenen Koffer kreieren.

Auch wenn dieser Ansatz einiges an organisatorischem Aufwand bedeutet, überzeugte die Einzigartigkeit, sich den gegenwärtigen Herausforderungen zu stellen.

Alles in allem begeisterten alle Studierenden der beiden Standorte Berlin und München trotz widriger Umstände des ausschließlich Online durchgeführten Semesters durch Kreativität, Stringenz und vor allem Teamwork.

Und darauf können wir alle zusammen stolz sein.

Statement Praxispartner

„Ich bin sehr stolz darauf, mit der hochschule macromedia bereits zum zweiten Mal zusammenzuarbeiten. Nach einem sehr erfolgreichen Projekt im Wintersemester 2019 mit dem Campus München, startete unser zweites gemeinsames Projekt im Sommersemester 2020 mit sehr vielen Herausforderungen und ungeplanten Veränderungen.

Vor allem die Reisebeschränkungen durch den Lock down haben das Kerngeschäft von Roncato sehr hart getroffen, von daher mussten wir unsere geplante Kampagne kurz nach Semesterstart neu ausrichten. Nichtsdestotrotz war es eine große Chance für Valigeria Roncato, zusammen mit den Studierenden der hochschule macromedia neue Strategien zu entwickeln und innovative Geschäftskonzepte zu erarbeiten.“

Cristiano Roncato
CEO von Valigeria Roncato
www.roncato.com/de/
Valigeria Roncato S.P.A.: Konzeption einer Drive-to-Shop-Kampagne
Valigeria Roncato S.P.A.: Konzeption einer Drive-to-Shop-Kampagne
Valigeria Roncato S.P.A.: Konzeption einer Drive-to-Shop-Kampagne
Valigeria Roncato S.P.A.: Konzeption einer Drive-to-Shop-Kampagne
Valigeria Roncato S.P.A.: Konzeption einer Drive-to-Shop-Kampagne
Valigeria Roncato S.P.A.: Konzeption einer Drive-to-Shop-Kampagne
Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher. Gerne mit Freunden und Eltern. Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin mit der Studienberatung vereinbaren. Campusführung ist mit dabei.

  • München 089 544151-191
  • Stuttgart 0711 280738-710
  • Freiburg 0761 87070-735
  • Köln 0221 310825-80
  • Hamburg 040 3003089-410
  • Leipzig 0341 331781-131
  • Berlin 030 2021512-310
WhatsApp nutzen
1. 017615098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 

Rückruf vereinbaren