Startschuss für das Auslandssemester: Macromedia veranstaltet International Days

10.11.2020

Vielen Studierenden der Hochschule Macromedia gilt das Auslandssemester als Höhepunkt ihres Studiums. Garant für diesen Erfolg sind die engen Beziehungen zwischen der Macromedia und den ausländischen Partnerhochschulen sowie die gründliche Vorbereitung der Studierenden auf ihren Auslandsaufenthalt. Der Startschuss für die Vorbereitungsphase fällt traditionell mit den International Days. Coronabedingt fanden die in diesem Jahr online statt – mit fantastischer Resonanz: rund 1.000 Teilnehmer*innen, darunter ca. 900 Erstsemester-Studierende, beteiligten sich an dem 2-Tage-Programm.

„Bei den International Days können sich unsere Studierenden aus erster Hand informieren, welche Auslandshochschule am besten zu ihnen passt. Welcher Kulturkreis fasziniert sie, welches akademische Profil reizt sie, mögen sie es eher ländlich oder urban – im Gespräch mit den Repräsentanten der Partnerhochschulen lassen sich Erwartungen am besten überprüfen“, so Ronja Fries, die Leiterin des International Office an der Hochschule Macromedia.

Teilnehmerrekord bei Studierenden und Partnerhochschulen

29 Hochschulen umfasst das Auslandsnetzwerk insgesamt. Institutionen von allen fünf Kontinenten sind darunter, teilweise mit mehreren Zehntausend Studierenden wie die Beijing Foreign Studies University in China oder das Tecnológico de Monterrey in Mexiko, teilweise mit nur 500-1.500 Studierenden wie das Vilnius College of Design in Litauen oder das International College of Management in Sydney. 28 Partnerhochschulen nahmen an den Macromedia International Days teil. Was in Vor-Corona-Zeiten als Roadtrip zu den einzelnen Macromedia Campus organisiert war, fand in diesem Jahr auf der Online-Konferenzplattform Hopin statt. Planungsintensiv war es gleichwohl. Ronja Fries, Lino Cecile sowie die Kolleg*innen aus den lokalen International Offices Dr. Edda Luckas, Lisa Decker, Eva Quel, Eva Häußler, Lucia Unterholzner und Marina Jones bereiteten den Macromedia Studierenden zwei extrem kurzweilige Tage vor, bei denen Info-Sessions der Hochschulen sich mit Tutorials zu TOEFL-Auflagen und Bewerbungsprozessen sowie Chat-Runden mit Teilnehmer*innen aus früheren Jahrgängen abwechselten.

Kompakt und nutzerfreundlich: Online-Format bewährt sich

Halyna Yaremko, Director Operations, ist von dem neuen Format begeistert: „Das waren zwei sehr informative Tage für unsere Studierenden – danke an Ronja Fries und das Team des International Office für die reibungslose Durchführung und die super Moderationen. Unsere stichpunktartigen Befragungen zeigen, dass sowohl Studierende als auch Partner mit dem kompakten Online-Format sehr zufrieden waren. Jetzt müssen wir nur noch die Daumen drücken, dass die Corona-Pandemie im kommenden Sommersemester die Durchführung des Auslandssemesters nicht mehr gefährdet.“

Informationen zu den Partnerhochschulen der Hochschule Macromedia gibt es hier.

(IMH)

Macromedia Auslandshochschule Curtin University
Im Rahmen der International Days stellten 28 Repräsentanten ausländischer Partnerhochschulen den Macromedia Studierenden ihre Einrichtungen vor.
Ronja Fries und Lino Celine, Macromedia University
Während Ronja Fries (re) und Lino Cecile vor der Kamera moderierten, beantworteten die Kolleg*innen aus dem International Office Fragen im Chat.
Macromedia Partnerhochschulen weltweit
Die Hochschule Macromedia pflegt enge Beziehungen mit den Partnerhochschulen. Entsprechen herzlich ist das Engagement der ausländischen Kolleg*innen.
Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher. Gerne mit Freunden und Eltern. Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin mit der Studienberatung vereinbaren. Campusführung ist mit dabei.

  • München 089 544151-191
  • Stuttgart 0711 280738-710
  • Freiburg 0761 87070-735
  • Köln 0221 310825-80
  • Hamburg 040 3003089-410
  • Leipzig 0341 331781-131
  • Berlin 030 2021512-310
WhatsApp nutzen
1. 017615098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 

Rückruf vereinbaren